Vinyasa Yoga Kurse

Vinyasa Yoga, in dem die Bewegung mit der Ein- und Ausatmung synchronisiert ist, hat seinen Ursprung im traditionellen Hatha Yoga. Dieser Stil wird oft auch als Yoga Flow bezeichnet, weil die Positionen (Asanas) auf fließende Weise ineinander übergehen. Die Atmung ist die wichtigste Komponente, da die Bewegung von einer Pose zur Nächsten im Einklang mit der Ein- und Ausatmung erfolgt. Die wörtliche Übersetzung von Vinyasa bedeutet “Verbindung”, also im Yoga die Verbindung von Bewegung und Atmung.

Yoga Anfänger

Der Kurs Yoga Anfänger ist speziell für Yoga Einsteiger entwickelt. Die Yoga Positionen werden im Detail erklärt und der Lehrer achtet besonders auf die richtige Ausführung der einzelnen Übungen. In diesem Kurs werden die Grundlagen des Yoga sowie die richtige Atemtechnik unterrichtet, um dich optimal auf die höheren Yoga Level vorzubereiten.

Yoga Level I

In dem Yoga Kurs Level I werden die erlernten Yogapositionen und Atemtechniken Schritt für Schritt verbessert und intensiviert. Neue Asanas werden langsam in dieser Klasse erlernt.

Yoga Level I-II

Die Asanas werden weiter vertieft und länger gehalten. Auch in körperlich anstrengenden Positionen soll das ruhige Atmen erlernt werden. Anspruchsvollere Übungen werden in die Yoga Praxis integriert. Dieses Level ist ideal für Teilnehmer mit vorheriger Yoga Erfahrung.

Yoga Relax

Der Kurs Yoga Relax nutzt diverse Hilfsmittel, um den Körper beim Yoga zu unterstützen und die Ausführung und Wirkung einzelner Positionen zu vertiefen. Im Fokus dieser Klasse stehen die Schmerzlinderung, die bewusste Entspannung und das Wohlbefinden des eigenen Körpers.

Pilates

Pilates ist eine sanfte, aber sehr wirkungsvolle Trainingsmethode das Zentrum des Körpers zu kräftigen. Haltungsschäden und Beschwerden der Lendenwirbelsäule werden durch diese effektive Methode schnell verschwinden. Einzelne Muskeln oder Muskelpartien werden gezielt aktiviert, entspannt oder gedehnt. Im Pilates zählt nicht die Quantität, sondern die Qualität der Pilates-Übungen, dabei wird die Atmung mit den Bewegungen koordiniert. Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte, dem sogenannten Powerhouse. Das Training der Tiefenmuskulatur im Becken und im Rumpf verbessert die Flexibilität und stärkt das Zentrum. Pilates macht Muskeln und Gelenke wieder geschmeidig, ohne sie zu belasten. Wer Pilates trainiert ändert schon bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt das neu gewonnene Körperbewußtsein mit in den Alltag.

Deep Work

Deep Work ist ein einfaches Ganzkörpertraining im Intervall, das die Kondition und die tiefliegenden Muskeln trainiert. Beim einstündigen Training wechseln sich Ausdauersequenzen mit Kraftübungen ab. Deep Work ist auch für Anfänger geeignet, denn jeder trainiert in seinem eigenen Rhythmus begleitet von Deep-House-Musik. Das Programm ist ein optimales Herz-Kreislauf-Training, es stärkt die Muskeln, baut Stress ab und kurbelt die Fettverbrennung an.

Core

Core-Training ist ein Trainingsprogramm, dass mit speziellen Übungen das Zentrum des Körpers kräftigt. Die tief liegenden Muskeln – vor allem die Bauch-, Rücken- und Beckenboden-Muskeln werden durch Stabilisationsübungen und mit Hilfsmitteln wie Core-Bällen und Flexibars gezielt trainiert. Durch die Verbesserung der Körperhaltung und die Stabilisierung der Wirbelsäule werden Rückenbeschwerden im Alltag rasch verschwinden.

Bodyshape

Bodyshape ist ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining mit dynamischen Kräftigungsübungen. Das Training mit dem eigenen Körpergewicht, sowie mit Bodybars, Tubes und Core-Bällen stärkt und definiert die Muskulatur. Die Wirbelsäule wird so stabilisiert und die Körperhaltung verbessert. Durch das wiederholte Trainieren einzelner Muskelgruppen wird effektiver Fett verbrannt und die Ausdauer gestärkt.

p5rn7vb