Drei Übungen, die dich erden

Ich selbst bin normalerweise ein sehr geerdeter Mensch. Doch erst kürzlich durfte ich erfahren, was mit mir passiert, wenn ich meine Erdverbundenheit verliere.

Das Leben kann uns Situationen bescheren, die einiges durcheinander bringen. Unsicherheit, Angst, besonders vor Ablehnung, Zweifel dem Selbst und der Welt gegenüber können entstehen.

Mein Umzug in ein neues Land, ohne viele Menschen zu kennen und keinen Job vor Ort zu haben, zerrte an meinen Wurzeln, meiner Stabilität und an meinem Vertrauen.

Ich war durcheinander und zweifelte, besonders an mir selbst.

‘Das Leben ist in erster Linie eine Lernerfahrung. Jede Situation, Herausforderung, Beziehung übermittelt eine Nachricht, von der du lernen kannst.’ Carolin Myss

So verhalf mir mein schwebender Zustand, den Zauber von kraftvollen Yoga-Haltungen, wieder zu entdecken, zurück in meine Kraft zu finden, nicht aufzugeben, sondern zu Vertrauen und an mich selbst zu glauben.

Besonders im letzten Jahr praktizierte ich Yoga eher ruhig und meditierte mehr als Yoga-Haltungen zu üben. Meine ruhige Yoga-Praxis verhalf mir nicht aus meiner Unruhe. Also begann ich wieder kraftvoller im Yoga zu üben. Der Zauber war ganz unmittelbar zu spüren und so fand ich den Weg zurück zu meiner Stabilität.

Es verlangte nicht viel. Einige stehende Yoga-Haltungen mit ganz klarem Gefühl zum Boden, längeres Halten in kraftvolleren Yoga-Übungen, positive Intentionen und ein starker Wille, zurück in meine Mitte zu finden.

Falls Zweifel, Angst, Unruhe einmal präsenter sind, als das Vertrauen in dich selbst, möchte ich dir folgende Übungen empfehlen.

Doch bevor es losgeht, noch ein kleiner Hinweis:
Schaffe dir ganz besonders in stressigen Zeiten, den Raum für deine Yoga-Praxis. Du wirst sehen, dass dadurch mehr Zeit entsteht als verloren geht. Schaue gleich hier in den Stundenplan vom Lagoa Yoga Berlin.

Meine Tips für zu Hause und für Zwischendurch, die dir Erdung und Präsenz schenken:

Der Präsente Moment
Wenn du Angst verspürst oder ins Zweifeln gerätst, geschieht dies oft durch einen Auslöser, der dich an eine vergangene Situation erinnert oder dir Befürchtungen über Zukünftiges, Ungewisses bringt. Der präsente Moment bietet hingegen oft die Dinge, die du ganz besonders brauchst: Luft zum Atmen, Wasser zum Trinken, Essen, welches dich nährt und liebe Menschen, in der Nähe oder in der Ferne.

1. Mache eine kurze Pause und halte inne.
2. Spüre den Kontakt mit beiden Füße am Boden.
3. Entspanne deinen Bauch und atme tief.
4. Schaue dich um und nehme deine Umgebung wahr.
5. Genieße den jetzigen Moment und dass du alles hast, was du brauchst.

Vrikshasana – Der Baum
Meine Lieblings Yoga-Haltungen, wenn es um Präsenz und Erdung geht, sind der Baum, Krieger II und Schiefe Ebene. Aber wie schon erwähnt, wirkt jegliche Körperarbeit, die auf Kraft und Muskelaufbau zielt, erdend und stabilisierend. So empfehle ich besonders die Vinyasa Yoga und Hatha Yoga Kurse im Lagoa Yoga Berlin.

Baum

Für deine extra Portion Erdung: 3min Vrikshasana.
1. Stelle dich hin, Füße hüftweit, schließe die Augen, wenn du bereit bist.
2. Spüre deine Füße am Boden, den Kontakt zur Erde.
3. Stelle dir vor, deine Beine sind ein Baumstamm und durch deine Füße schlägst du Wurzeln in den Boden. Dein Oberkörper ist leicht und bildet die Krone des Baumes.
4. Verlagere dein Gewicht auf deinen rechten Fuß.
5. Öffne die Augen und suche dir einen Fokus-Punkt.
6. Bringe deine linke Fußsohle an die Innenseite deines rechten Beines.
7. Bleibe bei dem Bild des Baumes und verwurzele dich durch deinen rechten Fuß.
8. Atme tief.
9. Übe Geduld und Genügsamkeit ca. eine Minute
Wiederhole alle Schritte auf der anderen Seite.

Positive Intention
Setze dir eine positive Intention, jeden morgen. Setze dich hin, schließe die Augen und nehme dir drei Minuten um zu spüren, welcher Gedanke, welches Wort, dir heute ein gutes Gefühl bereitet.

Beispiele: Stärke. Kraft. Verbundenheit. Präsenz. Liebe. Weniger Tun – mehr Spüren. Vertrauen. Leichtigkeit. Ehrlichkeit. Wissen. Loslassen.

Vielleicht braucht es einige Anläufe bis du eine klare Antwort bekommst. Das ist ok. Falls keine Antwort kommt, erlaube dir folgende Intention: Ich bin Licht, friedlich, geschützt und sicher.
Sage es dir ab und zu während des Tages, hebe dein Herz und lächele dir selbst zu.

Viel Spass damit!
Deine Frauke*

About Frauke Schroth

Sie findet immer wieder neue Wege um sich inspirieren zu lassen. Seit letztem Jahr ist es Bali, ihr neues zweites zu Hause: Die Leichtigkeit, Weiblichkeit, Dankbarkeit und Schönheit auf dieser Insel unterstützen und inspirieren sie sehr auf ihrem Weg. Den Sommer über ist sie in Deutschland und teilt den Bali-Spirit hier, vor allem in Berlin, dort leitet sie Ausbildungen, Events und Workshops.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.